20. Mai 2022, 21 Uhr

Präsentation mit künstlerischen Beiträgen

Der Interuniversitäre Forschungsverbund Elfriede Jelinek stellt sich vor

im Rahmen der Langen Nacht der Forschung 2022 an der 
Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien


 

Am 20. Oktober 2022 findet die Lange Nacht der Forschung erstmals auch an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien statt.
Der Interuniversitäre Forschungsverbund Elfriede Jelinek nimmt das zum Anlass, sich zu präsentieren,

Nach einer kurzen Vorstellung des Verbunds folgt ein Dialog zwischen Univ.-Prof. Dr. Karoline Exner, stellvertretende Leiterin des Forschungsverbunds mit Forschungsverbundmitglied Univ.-Prof. MMag Julia Purgina und Mitarbeiterin Marie-Theres Auer über laufende und zukünftige Projekte.
Als Einblick in die interdisziplinären Arbeit folgt eine kurze Lesung aus Jelineks Winterreise von Julia Posch im Zusammenklang mit Ausschnitten aus der Komposition musique noire II von Julia Purgina, gespielt von Akahiro Sano (Klavier).

Zum Programmpunkt auf der offiziellen Seite der Langen Nacht der Forschung.

Konzeption und Organisation: Karoline Exner, Julia Purgina, Marie-Theres Auer