Startseite

Der Interuniversitäre Forschungsverbund Elfriede Jelinek, das seit 1. Februar 2020 besteht, ist ein gemeinsames Zentrum der Universität Wien und der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (MUK). Es ist ein neues Modell der Kooperation einer Wissenschafts- und einer Kunstuniversität und hat das Ziel, im Zusammenwirken der beiden Universitäten neue interdisziplinäre Forschungsfelder zu erschließen sowie neue Formen und Formate der Verbindung von Wissenschaft und Kunst zu entwickeln.(Elfriede Jelinek ausgehend Themen). Der Forschungsverbund baut dabei auf der von 2013 bis 2019 an der Universität Wien bestehenden Forschungsplattform Elfriede Jelinek auf Wien und kooperiert mti dem 2004 gegründeten Elfriede Jelinek-Forschungszentrum Anliegen ist es, die interdisziplinäre Forschung zu Elfriede Jelineks Werken, Kontexten und Rezeption mit ExpertInnen der Universität Wien und in Zusammenarbeit mit internationalen WissenschaftlerInnen, Kunstinstitutionen und KünstlerInnen voranzutreiben. Von Jelineks Werken ausgehend werden auf der Grundlage der Arbeiten des Elfriede Jelinek-Forschungszentrums fächerübergreifende Forschungsdiskussionen zu virulenten Themen unserer Zeit und zu wichtigen ästhetischen Fragen ermöglicht, die mit Hilfe neuer Medien, in Form von Tagungen und Publikationen auch in die Öffentlichkeit wirken. Der Interuniversitäre Forschungsverbund ist eine Einrichtung, die laufende Aufgabenbereiche hat – wie die Etablierung und Pflege eines internationalen Netzwerks und, auf Basis des Archivs und der Dokumentationen des Elfriede Jelinek-Forschungszentrums, die Betreuung eines Informations- und Kommunikationszentrums zu Jelinek – und langfristige wissenschaftliche Schienen hat. Ein wichtiges Anliegen ist auch die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses.Im Rahmen des Projekts Third Mission an der Universität Wien wird die Forschungsplattform Elfriede Jelinek als good-practice Beispiel im Bereich Wissenstransfer genannt.

Leiterin

Ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Pia Janke Universität Wien, Institut für Germanistik

Stellvertretende Leiterinnen

Monika Meister

Karoline Exner

Team

Universität Wien:

Mag. Andrea Heinz

Sabrina Weinzettl, MA

MUK:

Mag. Elisabeth Lehne

Dr. Rosa Eidelpes

MitarbeiterInnen Kooperationsprojekt „Jelinek online“ (FWF)

Mag. Tatjana Griessler

Mag. Christian Schenkermayr

Mag. Sabrina Weinzettl

Mitglieder

Universität Wien

Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft:
ao. Univ.-Prof. i.R. Dr. Monika Meister

Institut für Germanistik:
Univ.-Prof. Mag. Dr. Stefan Krammer

Institut für Musikwissenschaft:
Univ.-Prof. Dr. Birgit Lodes

Institut für Zeitgeschichte:
Univ.-Prof. Mag. DDr. Oliver Rathkolb

Institut für Soziologie:
Ao. Univ.-Prof. Mag. Dr. Christoph Reinprecht

MUK

Institut für Schauspiel:
Univ.-Prof. Dr. Karoline Exner (2. stellvertretende Leiterin)

Institut für Wissenschaft und Forschung:
Ass.-Prof. Dr. Rosemarie Brucher

Institut für Gesang und Oper:
Univ.-Prof. Mag. Yuly Khomenko

Institut für Saiteninstrumente:
Univ.-Prof. MMag. Julia Purgina

Institut für Tanz:
Univ.-Prof. Nikolaus Selimov